Homepage

Praxisphilosophie

Medizinische Ästhetik

Untersuchungsschwerpunkte

Technische Ausstattung

Therapeutische Möglichkeiten

Schulungen

Erstattungsmodalitäten

Lage und Sprechzeiten

Datenschutz

Impressum

Laboruntersuchungen

Neben den gängigen Laboruntersuchungen bieten wir noch diverse Spezialprofile zur Analyse an: Urin und Stuhldiagnostik (mit Pilzdiagnostik und Test auf verborgenes Blut im Stuhl), Stressprofil, Vitamin und Spurenelementcheck, Mangelsyndrome/Müdigkeit, Immunstatus, Osteoporosecheck, Hormonprofil, Allergieprofil, Umwelttoxine, Raucherprofil, Stressprofil und Überwachung des Leistungssportlers.

EKG in Ruhe und Belastungs-EKG (24 h EKG und 24 h Blutdruckmessung), Laktatergometrie

EKG und Ergometrie sind die Eckpfeiler zur Früherkennung von Herz-Kreislauferkrankungen. Bei Risikokonstellationen ergibt sich hier schon frühzeitig eine Notwendigkeit zur Durchführung.

Symptome wie Herzrhytmusstörungen, Atemnot, Enge in der Brust oder auch Leistungsknick stellen eine dringende Veranlassung zur Durchführung dar.

Zur Trainingssteuerung und Erstellung eines Leistungsprofils führen wir auch die Ergometrie mit Lactatmessung durch.

$alt
Laktatleistungskurve
Lungenfunktionsprüfung

Diese Untersuchung dient der Früherkennung von Lungenerkrankungen wie z.B. Asthma und der Therapiekontrolle.

Hier sind die Indikationen zur Untersuchung: Rückgang der Belastbarkeit, Atemnot und Schlafstörungen.

Ultraschall des Bauchraums

Hier werden folgende Organe zur Darstellung gebracht:
Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, Blase, Gefäße des Bauchraumes und bei Männern die Prostata.

Diese Untersuchung dient der Früherkennung von Erkrankungen dieser Organe und ist bei einem "Check up" unverzichtbar. Hier können Tumore oder Steinerkrankungen, Organentzündungen und Organverfettungen oft rechtzeitig erkannt werden.

Ultraschall des Herzens

Diese Untersuchung gehört zwingend in einen sog. "Check up". Hier kann man die Herzpumpfunktion überprüfen, man stellt die Herzklappen dar und kann hier Verkalkungen und Undichtigkeiten der Klappen aufspüren. Eine bei Bluthochdruck häufige und ungünstige Komplikation, die Herzwandverdickung kann hier nachgewiesen werden und die Rückbildung der Verdickung in Verlaufkontrollen exakt ermittelt werden.

Symptome, die diese Untersuchung auch außerhalb von Routinekontrollen erforderlich machen, sind Luftnot, Kurzatmigkeit bei Belastung, Herzenge und Rückgang der Belastbarkeit.

Ultraschall der Hirngefäße

In dieser Untersuchung werden die Halsschlagadern auf Verkalkungen und Engstellen untersucht, welche häufig lange vor dem Eintreten eines Schlaganfalls nachweisbar sind.

Unverzichtbar ist diese Untersuchung für Patienten mit sog. Risikofaktoren auch bereits in jüngerem Lebensalter. Risikofaktoren sind Blutzuckererkrankungen, Bluthochdruck, Rauchen, hohe Blutfette oder Schlaganfall bzw. Herzinfarkt in der Familie.

Bei Patienten mit grenzwertigen Cholesterinwerten kann ein krankhafter Befund dann dan Ausschlag für eine Behandlung der hohen Blutfette geben. Unter der Behandlung kann man im Rahmen der Verlaufuntersuchungen sogar Rückbildungen der Verkalkung und Veränderungen nachweisen.

Ultraschall der Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein Organ mit Auswirkungen auf fast alle Körperfunktionen. So kann Nervosität, Schlaf- und Verdauungsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten oder eine chronische Müdigkeit durch Fehlfunktionen dieses kleinen hormonproduzierenden Organs verursacht sein.

Auch Schluckbeschwerden und das sogenannte Globusgefühl (unklares Fremdkörpergefühl im Halsbereich) kann hierdurch verursacht sein. Nicht so häufig aber auch schon in jüngeren Lebensabschnitten vorkommend sind Tumoren dieses Bereiches.

Ultraschalluntersuchung des Bewegungsapparates

Bei akuten und chronsichen Erkrankungen des Bewegungsapparates gibt hier die Ultraschalldarstellung genaue Auskunft, was vorliegt: Eine akute Entzündung oder auch zum Beispiel Verschleiß. Diese exakte Diagnosestellung ist die Basis der Therapie. Erst anschließend kann in vielen Fällen entschieden werden welche Art von physikalischen Anwendungen sinnvoll ist.    


Komplette Notfallausstattung



(c) 2002 Dr. Kappeler und Dr. Laqua - erstellt von EBERL ONLINE